Главная страница
qrcode

Кодификатор элементов содержания . Демонстрационный вариант для промежуточной аттестации по немецкому языку 6 класс Билеты для переводного экзамена по немецкому языку в 6 классе


Скачать 27.67 Kb.
НазваниеДемонстрационный вариант для промежуточной аттестации по немецкому языку 6 класс Билеты для переводного экзамена по немецкому языку в 6 классе
АнкорКодификатор элементов содержания 
Дата02.02.2017
Размер27.67 Kb.
Формат файлаodt
Имя файлаdemo_6_klass.odt
ТипДокументы
#26839
Каталогdokumenty

С этим файлом связано 57 файл(ов). Среди них: vnimanie-deti.doc, sostav_uchkoma.doc, samyj_vazhnyj_den.doc, samoobsledo_16-vosstanovlen.docx, samoobsledovanie_tablica116.doc, raspisanie_urokov_s_5_fevralja.docx, rabochie_programmy_russkij_jazyk.docx, rabochie_programmy_po_literature.docx, rabochaya_programma_fgos_5-9_15-16god.doc, rabochaja_programma_po_fizkulture5-11.doc и ещё 47 файл(а).
Показать все связанные файлы

Демонстрационный вариант для промежуточной аттестации

по немецкому языку 6 класс

Билеты для переводного экзамена по немецкому языку в 6 классе
Билет 1

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.

2. Расскажите о себе.

Билет 2

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.

2. Расскажите о своей школе.

Билет 3 1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.

2. Расскажите о погоде осенью.

Билет 4

  1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.




  1. Расскажите о своей семье.



Билет 5

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста .

2. Расскажите о своем рабочем дне.

Билет 6

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста .

2. Расскажите о своем любимом занятии.

Билет 7

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста .

2.Расскажите о Берлине.

Билет 8

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста .

2. Расскажите о своей классной комнате.

Билет 9

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.

2. Расскажите о том, как вы помогаете дома.

Билет 10

1. Прочитайте текст и выполните задания после текста.

2. Расскажите, что вы знаете о Германии.

Билет 1

Anna und Dieter Mertens kommen aus Deutschland. Sie sind Geschwister. Аnnа ist 5 Jahre alt und Dieter ist schon 14 Jahre alt. Er lernt sehr gut. Ihre Familie ist klein. Der Vater heißt Gustav. Er ist Mechaniker vоп Beruf und arbeitet viel. Die Mutter heißt Annelore, die Frau arbeitet nicht. Sie habеn einen Hund. Er ist groB und lustig. Alle leben in Hamburg. Diese Stadt ist groß und schon. Hier sind viele Sehenswurdigkeiten, Museen, Theater und Kinos. Annas und Dieters Großeltem wohnen in Bremen. Sie sind schon alt und arbeiten nicht.
1. Отметьте знаком «+» предложения, которые соответствуют содержанию текста и знаком «-» те предложения, которые не соответствуют содержанию текста

а) Anna ist groß und Dieter ist klein.

b) Der Ора und die Оmа arbeiten sehr viel.

с) Die Familie Mertens hat einen Hund.

d) Hamburg liegt in Rußland.

е) Die Mutter vоn Аnnа arbeitet.

f) Аnnа ist Gustavs Schwester.

2.Ответьте на вопросы:

-Woher kommen Anna und Dieter Mertens?

- Sie sind Geschwister?

- Ist ihre Familie?

Билет 2

Прочитайте текст и выполните задания к тексту.

Wowa erzählt über seinen Freund

Ich habe einen Freund. Mein Freund heißt Sascha. Sascha lebt in Moskau. Sascha ist Schьler. Er besucht die Klasse 5a. Er lernt sehr fleiЯig. Sascha ist ein Naturfreund. Er arbeitet sehr gern im Schulgarten. Im Frьhling pflanzt er dort Bдume und Blumen. Saschas Eltern sind Ingenieure. Sascha hat Geschwister: einen Bruder und eine Schwester. Sie sind nicht besonders groЯ.

Ich schreibe meinem Freund gern Briefe. Ich erzдhle in den Briefen ьber meine Schule, ьber unsere Klasse. Im Sommer besuche ich immer meinen Freund. Ich liebe ihn sehr.

der Ingenieur - инженер

der Naturfreund – натуралист

L Скажите, соответствуют ли данные предложения содержанию текста.




Richtig

Falsch

1. Wowa hat eine Freundin.







2. Er heißt Sascha.







3. Sascha lebt in Deutschland.







4. Das Lernen und die Arbeit im Schulgarten machen ihm Spaß.







5. Saschas Eltern sind Lehrer.







6. Wowas Freund hat Geschwister.







7. In den Briefen erzählt Wowa über das Wetter und über seine Familie.







8. Wowa besucht seinen Freund immer im Herbst.








2.Ответьте на вопросы:

- Hat Wowa einen Freund?

- Sascha ist ein Naturfreund?

-Was pflanzt er im Frühling im Garten?

Билет 3

Прочитайте текст и выполните задания к тексту.

Hallo!

Ich heiße Thomas und bin 10 Jahre alt. Ich wohne in Berlin. Meine Familie ist nicht gross: Vati, Mutti und kleine Schwester Anika.

Ich gehe in die Schule, in die Klasse 6a. Unsere Schule ist neu und groЯ. Wir haben viele Fдcher*: Mathe, Deutsch, Lesen, Sport, Kunst und Musik. Mir gefдllt sehr Mathe, denn ich rechne gern. Deutsch und Lesen machen mir auch Spass*. Sport ist Super! Wir laufen, springen, turnen und spielen Ball. Aber die Musikstunden mag ich nicht. Singen ist langweilig*.

In den Pausen spielen wir FuЯball oder essen Pausenbrot* im Hof. Ich habe viele Freunde in der Schule.

Ich gehe gern in die Schule.

Die Fдcher - школьные предметы, уроки:

machen Spass - доставлять удовольствие;

langweilig - скучный;

das Pausenbrot - еда, которую школьники едят на перемене.

1. Прочитай предложение что соответствует содержанию текста и не соответствует тексту - поставь галочку в графе




richtig

falsch

1.Der Junge heißt Peter.







2.Thomas ist 12 Jahre alt.







3.Thomas lernt Englisch in der Schule.







4.Thomas rechnet gern.







5.Thomas singt auch gern.







6.Thomas hat viele Freunde in der Schule.







2.Ответьте на вопросы:

- Wo wohnt Thomas?

- Ist seine Familie gross?

- Geht der Junge gern in die Schule?

Билет 4 Прочитайте тексты и установите соответствия между рубриками A - F и текстами 1 -5. Каждая рубрика соответствует только одному тексту. При этом одна из них лишняя.

A. Freizeit

B. Ein Blick auf Цsterreich

C. Hobby

D. Ьber die Vцgel.

E. Nicht so gut, um einen Aufsatz zu schreiben.

F. Sport.

1. Mein Hobby ist das Sammeln. Ich sammle kleine Bilder. Ihr seht sie auf den Briefen und Postkarten. Mein Thema ist Aquariumfische.

2. Am 1. September fragt der Lehrer einen faulen Schьler: „Na, Klaus, wie geht’s? Hast du die Ferien gut verbracht?“ Klaus: „Ja, Herr Lehrer. Sehr gut. Aber doch nicht so gut, um einen Aufsatz darьber zu schreiben.“

3. Цsterreich liegt im sьdlichen Mitteleuropa und hat acht Nachbarstaaten. Ьber 60% des Landes gehцren zu Alpen. Цsterreich ist ein Bundesstaat und hat neun Bundeslдnder. Цsterreich ist ein Musikland.

4. Der Vogel Emu in Australien ist sehr groЯ. Er ist 2 m hoch. Emu fliegt nicht, er lдuft nur. Der kleinste Vogel der Erde heiЯt Kolibri. Kolibris leben in Amerika. Der Pinguin ist auch ein Vogel, aber er kann nicht fliegen.

5. Ich habe viel Freizeit. Ich verbringe sie am liebsten mit meinem Onkel. Wir fahren zusammen angeln. Wir kennen einen kleinen See. Dort gibt es die größten Fische der Welt!

2.Ответьте на вопросы

- Wo liegt Österreich?

-Ist Österreich ist ein Bundesstaat?

-Ist Österreich ein Musikland?

Билет 5 Прочитайте вопросы и тексты, Установите, в каких текстах можно найти ответы на вопросы. Заданиесодержитодинлишнийвопрос.

A. Wo befindet sich die größte Kirche in Deutschland?

B. Wer sind Reptilien?

C. Können die Delphine sprechen?

D. Wie ist die Adresse des Van-Gogh-Museums?

E. Wo sind die дltesten Krokodile?

F. Welches Herz schlдgt am schnellsten?

1. Das Thema der Stunde war „Reptilien“ Der Lehrer erzдhlte: „Reptilien sind solche Tiere, die am Boden kriechen“. Dann fragte er einen Schьler: „Kannst du eine Reptilie nennen, Paul?“ Paul antwortete: „Ja, das ist meine Schwester.“

2. Es gibt jetzt nur wenig Krokodile. Die дltesten Krokodile sind in Afrika, in Uganda im National-Park. Diese Krokodile sind 100 Jahre alt.

3. Das Van-Gogh-Museum im Amsterdam ist nicht besonders groЯ, aber die Touristen besuchen es gern. Die Adresse des Van-Gogh-Museums ist PotterstraЯe 7.

4. Das Herz der kleinen Maus schlдgt 700 mal in einer Minute. Das Herz des groЯen Elefanten schlдgt nur 28 mal in einer Minute. Das Herz des Menschen schlдgt 70 mal in einer Minute.

5. Die grцЯte Kirche in Deutschland ist der Kцlner Dom. 1248 hat man mit dem Bau des Doms angefangen. Er wurde erst 1880 fertig.

2.Ответьте на вопросы

-Wo sind die ältesten Krokodile?

-Wie viel mal in einer Minute schlägt das Herz des Menschen?

-Wie heisst die größte Kirche in Deutschland?

Билет 6 Прочитайте текст. Для каждого задания обведите цифру 1,2,3,4

Die Sцhne

Drei Frauen kommen aus der Stadt zurьck. Mit ihnen geht ein alter Mann zusammen. Die Frauen sprechen ьber ihre Sцhne. Die erste Frau sagt: „Mein Sohn singt sehr schцn. Kein Junge im Dorf singt so schцn wie er!“ Die Zweite Frau sagt: „Und mein Sohn tanzt sehr gut. Kein Junge im Dorf tanzt so schцn wie er!“ Und die dritte Frau hцrt, aber sagt nichts, sie schweigt.

Die Frauen fragen Sie: „Warum erzдhlst du nichts ьber deinen Sohn?“ Da antwortet die Frau: „Mein Sohn ist kein Wunderkind. Er singt nicht schцn, er tanzt nicht. Was soll ich von ihm erzдhlen?“

Bald kommen sie in ihr Dorf. Auf der StraЯe sehen sie drei Jungen. Der erste Junge singt ein Lied, der zweite tanzt und der dritte kommt zu seiner Mutter, nimmt ihr den schweren Korb und trдgt ihn nach Hause. Die Frauen sagen dem alten Mann: „Siehst du, GroЯvater , das sind unsere Sцhne.“ „Sцhne?“ – antwortet der Mann – „Ich sehe hier nur einen Sohn.“

A. Aus der Stadt kommen ...... Frauen zurьck.

1) zwei; 2) drei; 3) vier; 4) sechs

B. Mit ihnen geht ........... zusammen.

1) eine alte Frau; 2) ein alter Mann;

3) ein kleiner Junge; 4) ein kleines Mдdchen

C. Die Frauen sprechen ьber .......... .

1) ihre Tцchter; 2) ihre Mдnner;

3) ihre Eltern; 4) ihre Sцhne

D. Der Sohn der ersten Frau ......... schцn.

1) lernt; 2) tanzt; 3) singt; 4) malt

E. Der Sohn der zweiten Frau ........ schцn.

1) tanzt; 2) singt; 3) malt; 4) lernt

F. Die dritte Frau ..... .

1) lobt ihren Sohn; 2) tadelt ihren Sohn;

3) schweigt; 4) hцrt nichts

G. Auf der StraЯe sehen die Frauen ihre ....... Sцhne

1) zwei; 2) vier; 3) fьnf; 4) drei

H. Der GroЯvater hat nur ...... gesehen.

1) zwei Sцhne; 2) drei Sцhne;

3) einen Sohn; 4) vier Sцhne

I. Der Sohn der ..... Frau hat den Korb der Mutter genommen und ihn schnell nach Hause getragen.

1)ersten; 2)zweiten; 3) dritten; 4) vierten

J. Der beste Sohn ist der Sohn der ..... Frau.

1) zweiten; 2) dritten; 3) ersten; 4) fünften ---

2.Ответьте на вопросы

-Wie viel Frauen kommen aus der Stadt zurück?

-Wer geht mit ihnen?

- Worüber sprechen die Frauen?
Билет 7 Выбери подходящий заголовок к текстам и заполни таблицу.

A-
Mein Haus

B-
Meine Freizeit

C-
Meine Puppe

D-
April

E-
Mein Tier

 

 

 

 

 

  1. Der Frühling ist da. Es ist so warm! Wir freuen uns darüber! Es taut. Die Sonne scheint hell. Der Wind weht warm. Die Kinder gehen im Hof spazieren. Sie sind lustig und spielen zusammen. Die Jungen fahren Rad.

  2. Ich wohne Blumenstraβe, 12. Meine Wohnung ist nicht klein. Es gibt hier ein Wohnzimmer, ein Kinderzimmer, ein Schlafzimmer für die Eltern, eine Küche und ein Badezimmer, eine Toilette. Meine Wohnung ist modern und gemütlich. Ich mache sie sauber.

  3. Sie heiβt Monika. Meine Monika ist sehr nett. Die Augen sind blau, die Ohren sind klein, die Nase ist kurz, der Mund ist rosa. Die Haare sind blond. Das Gesicht ist oval. Ich liebe meine Monika und spiele mit ihr jeden Tag.

  4. Ich habe eine Katze. Sie heiβt Murka. Sie ist klein, sehr lustig und gut. Die Katze ist grau. Die Augen sind grün. Sie spielt mit dem Ball. Sie springt gern und ruft „miau-miau“. Meine Katze wohnt im Kinderzimmer. Sie frisst Kite-kat.

  5. Ich habe viele Hobbys. Das sind Sport, Musik und Tanzen. Sport: ich fahre Skateboard, laufe Schi. Musik: ich höre lustige Musik und singe gern. Tanzen: ich tanze sehr gern und schön. Ich spiele auch Klavier, gehe spazieren und lese viele Bücher.

2.Ответьте на вопросы

-Ist der Frühling da?

- Wie heist die Puppe?

- Wo wohnt die Katze?

Билет 8 Прочитайте тексты и подберите их к соответствующим рубрикам. Одна рубрика лишняя.

  1. Däumelinchen.

  2. Zwerg Nase.

  3. Baron von Münchhausen

  4. Malvina

  5. Buratino

  6. Karlson

  1. Das ist ein Mдdchen. Sie ist Pierots Freundin Sie ist sehr schцn. Ihre Augen sind blau. Die Haare sind lang und blau. Sie ist sehr ordentlich und hilfsbereit.

  2. Das ist ein Mann. Er ist alt und gut. Der Mann ist immer lustig. Er lьgt immer gern. Seine Haare sind kurz und blond. Die Nase ist lang.

  3. Dieses Mдdchen ist so klein. Die Haare sind lang und dunkel. Die Augen sind braun. Sie ist fleiβig, arbeitet viel. Sie wohnt in der Blume.

  4. Das ist ein Junge. Er ist traurig. Er hat eine lange Nase und ist nicht schön. Sein Herz ist aber gut. Er arbeitet in der Küche bei dem König.

  5. Das ist auch ein Junge. Er ist so lustig. Er hat viele Freunde: einen Hund Artemon, eine Schildkröte Tortilla. Er hat eine lange Nase. Dieser Junge ist sehr wissbegierig.

  6. 2.Ответьте на вопросы

-Wie heisst Pierots Freundin?

-Wer lügt immer gern.

-Welches Mädchen wohnt in der Blume?

Билет 9 Прочти текст и определи, какие из 5 предложений соответствуют содержанию текста, а какие нет. Выбери НОМЕР ответа и занеси его в соответствующее окно

Ein Brief
Hamburg, den 6.September

Lieber Sascha!

Ich habe mich ьber deine Ansichtskarte aus Petersburg sehr gefreut, danke schцn! Diese Stadt ist wunderschцn, sie gefдllt mir und ich mцchte die Ermitage besuchen. Ich war noch nicht in RuЯland, aber ich weiЯ, St.Petersburg liegt am FluЯ Newa, stimmt das? Und ich war im Sommer in Berlin. Es ist die Hauptstadt unseres Landes. Berlin liegt weit von Hamburg, im Osten der BRD. Es ist groЯ, alt und schцn. Das Brandenburger Tor, Museen, der Reichstag, der Kurfьrstendamm und vieles andere! Alles war sehr interessant und schцn.
Nun, jetzt will ich schlieЯen. GrьЯe deinen Vati, deine Mutti von mir! Schreibe bitte bald, ich freue mich schon auf deine Antwort.

Deine Freundin Monika

1. Monika hat in Berlin viele Sehenswьrdigkeiten gesehen.
1) falsch
2) richtig

2. Monika schreibt ihrem Freund Sascha einen Brief aus Deutschland.
1) falsch
2) richtig

3. Berlin ist die Hauptstadt des Landes Bayern.
1) falsch
2) richtig

4. Monika war schon zweimal in St. Petersburg.
1) falsch
2) richtig

5. Die Hauptstadt Deutschlands liegt im Osten der Republik.
1) falsch
2) richtig

2.Ответьте на вопросы

-Wer schreibt den Brief?

-An welchem Fluß liegt St.Petersburg?

-War Monika im Sommer in Berlin?


Билет 10 Прочитай и выполни задание под ним.

München, den 3. August

Liebe Olga!

Viele GrьЯe aus Mьnchen! Meine Schwester und ich waren hier zwei Wochen. Mьnchen

ist eine groЯe deutsche Stadt mit vielen Theatern, Museen, Restaurants und Supermдrkten. Die Stadt befindet sich im Sьden Deutschlands und ist die zweitgrцsste Stadt des Landes.

Wir hatten ein Hotelzimmer mit Dusche. Am Abend waren wir immer im Kino oder im Theater.

Heute fahren wir zurьck nach Hause in Bremen.

Bis bald!

Deine Monika.
Какая информация верна (richtig), а какая нет (falsch).





richtig

falsch

1. Monika schreibt den Brief aus Bremen.







2.Monika war zwei Wochen in München.







3.In München gibt es viele Sehenswürdigkeiten.







4.Monika lebt in Bremen.







2.Ответьте на вопросы

- Wer schreibt den Brief?

-Ist München eine grosse Stadt?

- Wie viel Wochen war Erika mit ihrer Schwester in München?

Устные темы для переводного экзамена в 6 классе

1. Das bin ich

1. Ich heiße …

2. Ich bin 12 Jahre alt.

3.Ich komme aus Russland.

4.Ich wohne im Dorf Trudowik.

5. Ich lerne in der Schule, in der Klasse 5.

6. Meine Lieblingsfȁcher sind: Mathematik, Literatur, Russisch, Deutsch, Technologie, Informatik.

7. Ich lerne (nicht besonders) gut.

8. Mein Hobby ist Sport (Musik, Malen).

9. Ich habe viele Freunde.

10. Ich mцchte (Arzt) werden.

2. Meine Schule

Ich lerne in einer Schule. Sie wurde 1980 gebaut. Unsere Schule liegt im Dorf Trudowik. Unsere Schule ist modern und schőn. Die Klassenräume sind hell und freundlich. Wir haben eine Computerklasse, eine Werkstatt, eine Turnhalle, eine Aula, einen Speiseraum, einen Sportplatz. Der Unterricht beginnt um 9.00 Uhr. Jede Stunde dauert 45 Minuten. Wir haben täglich fünf bis sechs Stunden. Um halb drei Uhr ist die letzte Stunde zu Ende. Die Schȕler bringen ihre Klassenräme in Ordnung. Unsere Schule liegt im Grűnen. Der Hof ist groβ. Die Schűler pflanzen hier Bäume und Blumen. Ich liebe meine Schule.

3.Der Herbst

Im Herbst ist das Wetter manchmal noch schцn. Manchmal regret es. Oft weht stark der Wind. Die Blдtter fallen auf die Erde, auf die Dдcher, auf die Bдnke im Hof. Viele Vцgel fliegen weg. Sie fliegen in warme Lдnder. Einige Vцgel bleiben hier, zum Beispiel Raben und Spatzen. Im Herbst bringen die Bauern die Ernte ein. Es gibt im Herbst oft eine reiche Ernte. Viele Menschen denken gern im Herbst an den schцnen warmen Sommer zurьck.

4. Meine Familie

1. Meine Familie ist nicht groЯ.

2. Sie besteht aus …(5) Personen.

3. Das sind: mein Vater, meine Mutter, mein Bruder, meine Schwester und ich.

4. Meine Mutter heiЯt Galina.

5. Sie ist 37 Jahre alt.

6. Sie arbeitet.

7.Sie ist Lehrerin.

8. Mein Vater heiЯt Anton.

9. Er ist 38 Jahre alt.

10. Er arbeitet.

11. Er ist Agronom.

12.Mein Bruder heiЯt…

13. Meine Schwester heiЯt …

5. Mein Arbeitstag

Um _8___ Uhr klingelt der Wecker. Ich muss aufstehen. Ich mache mein Bett, mache Morgengymnastik und gehe ins Bad. Hier wasche ich Hдnde und Gesicht, putze die Zдhne und kдmme meine Haare. Ich ziehe meine Schulform an und gehe in die Kьche. Von _8.15__ bis__8.30__ Uhr frьhstьcke ich. Die Schule beginnt um _9___ Uhr. Ich gehe zu FuЯ. Ich lerne bis _15__ Uhr. Um 15.30 Uhr bin ich schon zu Hause. Ich habe Abendessen. Und spдter muss ich die Hausaufgaben machen. Um __23.00__ Uhr gehe ich gewцhnlich ins/zu Bett. Mein Arbeitstag ist zu Ende.

6. Mein Hobby

Hobby ist eine Lieblingsbeschдftigung. Es gibt viele interessante Hobbys: das Lesen, das Stricken, das Nдhen, die Aquariumfische, die Briefmarken, das Schwimmen, der Sport, der Computer und andere. Nach der Schule gibt es genug Zeit fьr meine Hobbys. RegelmдЯig mittwochs und donnerstags treibe ich Sport. Sport macht den Menschen stark und gesund. Ich besuche die Arbeitsgemeinschaft “Volleyball”. Ich besuche auch die Arbeitsgemeinschaft “Geschichte”. Dort erfahre ich viel Neues und Interessantes. Computer ist auch mein Hobby. Ich finde auch Zeit fьr die Hausaufgaben und fьr die Hilfe zu Hause. Am Abend finde ich noch ein bisschen Zeit fьr das Fernsehen. Um 9 Uhr muss ich leider zu Bett gehen.

7.Berlin

Berlin ist die Hauptstadt der BRD. Berlin ist die grцsste Stadt des Landes. Es zдhlt 3,4 Millionen Einwohner. Berlin wurde im 13 (dreizehnten) Jahrhundert gegrьndet. Wдhrend des zweiten Weltkrieges wurde Berlin stark zerstцrt und nach dem Krieg wiederaufgebaut. Heute ist Berlin ein wichtiges politisches, industrielles, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum. Hier sind Elektroindustrie, der Maschinenbau, die chemische Industrie gut entwickelt. Es gibt viele schцne Sehenswьrdigkeiten in Berlin: das Berliner Rathaus, die Nikolaikirche, der Berliner Zoo, die Museen Berlins, das Brandenburger Tor und andere. Die Hauptstrasse Berlins heisst Unter den Linden. Der Kurfьrstendamm ist eine der beliebtesten StraЯen der Berliner. Tausende Touristen kommen nach Berlin, um seine Sehenswьrdigkeiten zu besichtigen.

8. Mein Klassenzimmer

1. Mein Klassenzimmer ist groЯ und hell.

2. Die Wдnde sind weiß.

3. Links ist eine Tȕr.

4. Rechts sind drei Fenster.

5. An den Fenstern sind Blumen.

6.Vorn ist eine Tafel.

7. Hinter sind Schränke.

8. Dort sind viele Bȕcher und Hefte.

9. In der Klasse stehen viele Tische und Stȕhle

9. Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland liegt in der Mitte Europas. Sie grenzt an 9 Staaten. Die BRD besteht aus 16 Bundeslдndern. Die Staatsflagge ist schwarz – rot – golden. Die Hauptstadt heisst Berlin. Berlin ist sehr gross. Die anderen grцssten Stadte sind: Hamburg, Mьnchen, Dresden, Bremen, Leipzig und andere. Die grцssten Flьsse sind: Rhein, Oder, Elbe, die Donau und andere. Der tiefste See ist der Bodensee. Der hцchste Berg ist die Zugspitze. Die wichtigsten Industriezweige sind Metallurgie, Maschinenbau, Schiffbau, optische und chemische Industrie.
10. Wie ich zu Hause helfe

Ich heiЯe ... . Ich bin Schьler(in) der 6. (ten) Klasse. Meine Eltern arbeiten beide. Meine Mutter arbeitet zu viel. Und manchmal ist sie mьde. Ich muss zu Hause helfen. Am Wochenende bringe ich die Wohnung in Ordnung. Ich wasche den Staub und den FuЯboden, saubere den Teppich. Das mache ich gern( nicht so gern). Meine Mutter liebt Blumen. Ich soll alle Blumen gieЯen. Tдglich spьle ich nach dem Abendessen das Geschirr. Jeden Tag muss ich auch den Mьll rausbringen. Ich kann ins Geschдft gehen. Ich kaufe Brot, Butter, Kдse, Milch, Zucker, Kartoffeln und SьЯigkeiten .... ein. So helfe ich zu Hause.

*Es gefдllt mir sehr meinem Vater zu helfen. Er repariert sein Auto und ich helfe ihm.
.
перейти в каталог файлов


связь с админом